Förderer

Kleinprojektefonds (KPF) INTERREG Polen - Sachsen 2014-2020

 

Lead Partner:

Görlitzer Kulturservicegesellschaft mbH

 

Projektpartner:

Miejska Biblioteka Publiczna w Zgorzelcu

Deutsches Kulturforum Östliches Europa

Schlesisches Museum zu Görlitz

 

Projektbeschreibung:

Dem Phänomen der Grenze oder vielmehr den verschiedenen Aspekten ihrer Überwindung widmen sich die Literaturtage an der Neiße. Bei den Literaturtagen handelt es sich um ein internationales literarisches Projekt. Das Festival soll unbekannte bzw. vergessene Facetten der mitteleuropäischen Nachbarschaft thematisieren und verschiedene Aspekte und Sichtweisen auf die Vergangenheit und Gegenwart der Region am Beispiel moderner Literatur vorstellen. Die Lage der Nachbarstädte Görlitz und Zgorzelec ermöglicht es dem Festival, sich einem wichtigen Ort auf der literarischen Landkarte – der Grenzlandschaft – zu widmen, und aus vergangenem und gegenwärtigem Blick die sensiblen Beziehungen zwischen den Ländern im östlichen Europa nach dem Zweiten Weltkrieg bis in die Gegenwart zu betrachten. Die Literaturtage an der Neiße sind ein Forum des internationalen kulturellen Austausches. Inhalt und Format der Literaturtage an der Neiße entgegnen einem Defizit in diesem Segment des kulturellen Austausches und des künstlerischen Schaffens: es ist das erste Projekt im Raum Görlitz-Zgorzelec das bewusst auf das Medium Sprache setzt. Diese ist der bedeutendste Aspekt im gesellschaftlichen Miteinander.

 

Projektziel:

Verbesserung des nachbarschaftlichen Verständnisses mit Mitteln der zeitgenössischen Literatur.

 

Projektlaufzeit:

01.09.2017 – 29.06.2018

 

Wert des Projektes:

29.949,80 EUR

 

Förderung der Europäischen Union:

85 %